Ein virtueller Vergnügungspark mit Cartoons, Comics, altem Spielzeug, Genrefilmen und Texten über pixelige Videospiele, und über Verrückte.

Amazon Force: Suburban Jungle

Irgendein Kaff in Süddeutschland / 2011 / HD / 4 Minuten

Vor ein paar Jahren drehte unser Perlen-vor-die-Säue-Kolorist Andreas Eisele den Action-Kurzfilm Amazon Force. Als er so um 2009 rum eine Fortsetzung unters Volk bringen wollte, kamen Dirk M. Jürgens und ich ins Spiel: wir schrieben ihm Amazon Force: Suburban Jungle, ein Drehbuch, das ziemlich bald keine Fortsetzung mehr war, sondern etwas sehr Eigenständiges, das kein Kurzfilm mehr war, sondern abendfüllend, und das kein aus der Portokasse finanzierter Film für das Szene-Publikum mehr sein sollte, dadurch aber für uns schlicht nicht mehr zu bezahlen war.

Also ging es erst mal darum, Finanziers zu finden. Dirk und ich komprimierten den Stoff zu einem Trailer-Drehbuch und pickten darüber hinaus ein paar repräsentative Szenen raus, Andreas meldete das Projekt als B.A.-Arbeit an (so was geht, wenn man “zeitbasierte Medien” in Mainz studiert), und so entstanden knapp zehn Minuten Promo-Filmmaterial über eine Welt, in der alle Muslime auch gleichzeitig Vampire sind. Islampire, quasi. Finanziert von der Nachwuchsmedienförderung Baden-Württemberg und unterstützt durch das ZDF. Manchmal funktioniert das System eben doch.

Momentan suchen wir nach Investoren, wer also irgendwann mal den kompletten Film sehen möchte und noch ein paar zehntausend Euro rumliegen hat, kann die gerne an Andreas schicken. Oder an mich. Vorzugsweise an mich.

Hier sind die beiden anderen entstandenen Szenen:

Hier geht es zur offiziellen Projektseite, auf der man sich auch ein hübsch gestaltetes Exposé zum Film herunterladen kann.



Ähnliche Beiträge


Kommentieren