Ein virtueller Vergnügungspark mit Cartoons, Comics, altem Spielzeug, Genrefilmen und Texten über pixelige Videospiele, und über Verrückte.

Die Geschichte der Kommunikation

Duisburg + Oberhausen 2004 / VHS / 3 Minuten

Der eventuell schlechteste Sonderfilm ever. Dass das Ding irgendwie unfertig wirkt, liegt daran, dass es eigentlich nie als Kurzfilm gedacht war: anno 2001 bin ich mal gefragt worden, ob ich nicht Videoclips für so ein seltsames Theaterstück drehen wollte. Die einzige Vorgabe war, dass es “irgendwas mit Kommunikation” zu tun haben sollte, und so sind wir dann an zwei Nachmittagen im Herbst losgezogen und haben den hier vorliegenden Unfug aufgezeichnet. Das Theaterprojekt der Initiatoren hat sich danach irgendwie im Sande verlaufen, was wahrscheinlich auch keine schlechte Sache war. Das gedrehte Material lag dann ein paar Jahre auf Halde, bis ich 2004 Teile davon zu diesem Clip zusammengeschnitten habe. Reinhard und ich haben schon seit Ewigkeiten vor, zusätzlich zu den beiden bestehenden noch eine dritte Episode zu drehen, um den Film zumindest irgendwie abzurunden, aber vorher friert wahrscheinlich die Hölle zu.

Der Soundtrack hatte ursprünglich nichts mit dem Film zu tun – das sind Ausschnitte aus einer gottlob unveröffentlicht gebliebenen Noisecore-EP, die ich Weihnachten 2000 (?) zusammen mit der Bochumer Szenegröße Hardcore-Uwe eingespielt/-geschrieen habe.

Das alles ist jetzt aber nur eine Kurzfassung der Ereignisse – Die Geschichte in ihrer Gesamtheit ist so bizarr, dass ich irgendwann mal damit angefangen habe, einen knallharten Enthüllungs-Comic daraus zu machen:

Wie ich mich kenne, dauert es aber noch ein paar Jahre, bis der mal fertig wird.

Cast

Reinhard K.
Darius

Crew

Lukas van Looping – Regie, Drehbuch, Kamera, Schnitt, Musik
Hardcore-Uwe – Musik
Hauke – Maske
Yvonne – Assistenz




Kommentieren